Freitag, 20. Juli 2012

Carlos Ruiz Zafón - Marina


Verlag: Fischer Verlage 
Autor: Carlos Ruiz Zafón 
Ausgabe: Gebunden 
ISBN: 978-3-100-95401-5 
Preis: 19,95 € 
Bewertung: 4/5

Klappentext:
Als Óscar Drai das Mädchen Marina trifft, ahnt er nicht, dass sie sein Leben für immer verändern wird. Mit ihrem Vater lebt sie in einer alten Villa wie in einer vergangenen Zeit. Marina bringt Óscar auf die Spur einer mysteriösen Dame in Schwarz und bald befinden sich die beiden mitten in einem Albtraum aus Trauer, Wut und Größenwahn, der alles Glück zu zerstören droht.

Autor:
Carlos Ruiz Zafón wurde 1964 in Barcelona geboren und lebt heute in Los Angeles. Mit den großen Barcelona-Romanen ›Der Schatten des Windes‹ und ›Das Spiel des Engels‹ begeisterte er ein Millionenpublikum auf der ganzen Welt; seine Bücher wurden in über 40 Sprachen übersetzt. ›Das Spiel des Engels‹ stand wochenlang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Nur kurze Zeit vor ›Der Schatten des Windes‹ schuf Carlos Ruiz Zafón den Roman ›Marina‹, der schon die gleiche Magie und erzählerische Kraft verströmt.

Eigene Meinung:
Vor „Marina“ war mir der Autor überhaupt nicht bekannt und somit war es der erste Roman von ihm, den ich gelesen habe. Sein Schreibstil ist flüssig, erfrischend und angenehm zu lesen. Der Autor vermittelt aufgrund seiner detaillierten Beschreibungen den Eindruck wirklich in Barcelona zu sein. „Marina“ vereint sogar mehrere Genre in sich, wie z. B. Fantasy, Horror und Romance. Dies hat mich positiv überrascht, da die Leseprobe es nicht wirklich erkennen ließ. Die Protagonisten sind liebevoll gezeichnet und sie waren mir von Anfang an sympathisch. Auch sind die Nebenfiguren farbig und lebendig in die Geschichte integriert, besonders Kater Kafka habe ich ins Herz geschlossen.

Eine Sache muss ich aber bemängeln. Der Schluss. Im Großen und Ganzen war er schon stimmig, aber ich hatte das Gefühl, dass die Geschichte nicht ganz abgeschlossen ist. Es schwirrten mir, nachdem ich das Buch zuklappte, so viele Fragen durch den Kopf, auf die ich keine Antwort bekommen werde.

Alles in allem hat mir Senior Zafóns „Marina“ sehr gefallen und ich kann es nur wärmstens empfehlen. Es wird mit Sicherheit nicht das Letzte Buch dieses Autors sein, welches ich lesen werde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen