Sonntag, 14. Oktober 2012

Ein Samstag ...

... auf der Modell-Hobby-Spiel Messe in Leipzig.
Es ist zwar jetzt schon gut eine Woche her, aber ich fand einfach keine richtige Zeit meinen Eindruck zu posten. Nun, aber hier ist er:

Wir fahren seit gut 4 Jahren einmal im Jahr nach Leipzig auf diese Messe. Sonst waren wir immer ein gutes Grüppchen, aber heuer klappte es bei den meisten nicht. Somit sind meine Schwester Susann und ich eben allein dahin gefahren. Wir sind zeitig aufgestanden und auch der Verkehr war flüssig, und somit waren wir zum ersten Mal mehr als pünktlich da, sodass wir draußen vor dem Eingang Schlange stehen mussten, um eingelassen zu werden. Das war sonst nie so. Allzu lange dauerte es nicht und auch an den Kassen ging es flott.
Es waren, wie jedes Jahr, jede Menge Menschen da, überall war es voll.
Wir waren eigentlich nur in Halle 2, die mit "Kreatives Gestalten" und Gesellschaftsspiele. An neue Spiele fand ich jetzt nichts, was mich interessiert hätte, schade eigentlich, da wir oft eines von da mitgenommen haben. An den anderen Ständen, die mit Stoffen und Stempeln und anderen kreativen Zeugs haben wir schon eher was gefunden. Gut das wir einen kleinen Trolley mitgenommen haben, so war das Schleppen nicht so schwer.
Ehrlich soviel wie an dem letzten Samstag habe ich noch nie auf der Messe gelassen. Gut, dass wir uns ein Lunchpaket mitgenommen haben, denn die Preise da sind enorm hoch.
Dieses Jahr waren zum ersten Mal Mitglieder von Dawanda anwesend und stellten ihre Produkte vor. Echt total niedliche Sachen, vor allem Kindersachen. Fotografieren durfte man die wenigsten Stände, daher kann ich hier auch keine zeigen. Na ja weil ich auch viel mit schauen und kaufen beschäftigt war, sind es eh nicht so viele Bilder geworden.
Aber hier einen kleinen Eindruck wie viele Menschen da waren.


 Es versprach ein schöner Tag zu werden.














Ja und hier ist unsere Ausbeute:




Es sind viele Stoffe geworden, Suse und ich wir nähen gern. Die kleine "Thomas"-Eisenbahn haben wir für unseren Neffen Paul gekauft - darüber hat er sich richtig gefreut. Und die Haarklemmen sind für unsere andere Schwester, da sie nicht mit konnte, weil Paul krank war.Diese Klemmen sind übrigens von einem Dawanda-Mitgleid. Da waren noch total schöne Ohrringe, ich liebe Ohrringe, aber mein Geldbeutel war da schon ziemlich geschröpft, deswegen habe ich mir keine gekauft.

Es war rundum ein schöner Tag und auch nächstes Jahr sind wir wieder dabei.

Kommentare: