Samstag, 15. Dezember 2012

Weihnachtsstress und Kranksein

Jetzt habe ich ja schon seit ner Weile nichts mehr geschrieben, aber es gibt mich noch.
In den letzten Tagen hatte ich halt sehr viel zu tun gehabt, aber das kennt ihr sicher auch - es ist eben bald Weihnachten!
Alle Geschenke habe ich noch nicht. An einem basteln meine Schwester und ich schon fleißig, immer wenn es die Zeit zulässt. Im Grunde genommen basteln wir schon seit gut 3 Jahren daran, unsere andere Schwester sollte es schon zu ihrem 30. Geburtstag bekommen, aber es kam immer was dazwischen, wie so oft. Aber nun fehlt nicht mehr viel und sie kann sich also zu Weihnachten über ein ganz tolles Geschenk freuen.
Die Eltern wollten wieder jeder einen Gutschein und somit bekommen sie eben einen. Vaddern geht sehr gern in den Baumarkt und da kann er sicher einen Gutschein gebrauchen. Und für die Mutter gibt es einen für die Kosmetik.
Ich vertrete ja die Meinung, dass ich Dinge verschenke, die auch wirklich gewünscht werden. Warum soll ich mir den Kopf zerbrechen und mir irgendwas ausdenken, wenn derjenige, der von mir beschenkt wird, sich schon geäußert hat, was er/sie will, egal ob mir das gefällt oder nicht. Mir ergeht es oft, dass wenn ich meine Wünsche äußere - und das sind nun mal eben oft Bücher, ist doch klar - dann wird mit den Augen gerollt und gesagt: "Schon wieder Bücher? Kannste dir nicht mal was anderes wünschen?". Nein kann und will ich nicht! Kleidung kaufe ich mir lieber selbst, da ich in dieser Hinsicht schon sehr eigen bin, das Gleiche gilt für Schuhe, Schmuck, Kosmetik usw.
Hmm... ich werde nicht aufgeben, irgendwann bekomme ich auch meinen Willen :)!

Einen Vorsatz für das kommende Jahr habe ich auch schon - bedeutend weniger Bücher kaufen!
Ich bin gespannt, ob ich es auch umsetzen kann. Mein SUB wächst und wächst, ich komme mit dem Lesen schon gar nicht hinterher und daher muss ich mich mit meinen Einkäufen zurückhalten. Ausgenommen sind natürlich Buchgeschenke.
In letzter Zeit ist mir das Lesen aber schon etwas vergangen, da ich irgendwie immer zu Büchern greife, die einfach nur langweilig sind. So wie mein aktuelles Buch "Der Himmel über Darjeeling" von Nicole C. Vosseler. Teilweise ist es spannend, aber leider oft auch eher wie ein Geschichtsbuch über Indien. Klar es ist ein aufregendes und schönes Land, aber im Grunde möchte ich nur die Geschichte über Helena und ihrem Mann lesen und nicht die ganze historische Geschichte Indiens erfahren. Das Buch sollte mich doch unterhalten und nicht lehren. Ein Teil ist sicher für das Verständnis ok, aber doch nicht alles, das ist mir ehrlich gesagt zu trocken und staubig. Wenn es sich wenigstens noch spannend lesen würde, aber nein. 
Jetzt überlege ich schon ernsthaft ob ich es abbreche. Gerne mache ich das ja nicht. Aber vielleicht lese ich es doch noch zu Ende, es sind nur noch um die 200 Seiten, die werde ich wohl noch schaffen.

Na ja in den letzten Tagen kam ich leider auch nicht zum Lesen, da ich ordentlich krank bin. Husten, Schnupfen und alles was noch dazu gehört. Das Schlimmste ist aber überstanden, jetzt muss nur noch die Schniefnase und der Husten auskuriert werden und dann bin ich wieder gesund - hoffentlich auch für sehr lange, denn Kranksein ist überhaupt nicht schön.

Eine Freundin meinte ja zu mir, dass ich doch endlich die Edelstein-Trilogie lesen sollte, dann würde ich auch wieder Spaß am Lesen haben. Ja und da ich meine Jahres-Challenge nun nicht mehr beenden kann, weil ich sicher nicht mehr mein Dezember-Buch schaffen werde, werde ich dem wohl folgen und sobald ich mein aktuelles Buch beendet habe mit Band 1 "Rubinrot" anfangen. Hoffentlich hält es auch was es und meine Freundin verspricht!

1 Kommentar:

  1. Wer auch immer dir das empfohlen hat, es lohnt sich ;) Und du wirst es LIEBEN

    AntwortenLöschen