Donnerstag, 29. Oktober 2015

Takashi Hiraide - Der Gast im Garten


Verlag: Suhrkamp
Autor: Takashi Hiraide
Ausgabe: Hardcover
ISBN: 978-3-458-17626-8
Preis: 14,00 €
Bewertung: 5/5

Inhalt:
Um dem Lärm und der Hektik der Großstadt zu entfliehen, zieht ein junges Paar aufs Land in ein Gartenhaus. Beide sind keine großen Freunde von Haustieren, dennoch fasziniert sie die kleine Katze, die eines Tages in ihrem Garten auftaucht. Von da an beobachten sie sie, wie sie Insekten hierumtollt und durch das Unterholz streift, Je länger ihr kleiner Gast sich in ihrem Garten oder Haus aufhält, desto mehr fangen sie an das kleine Fellknäuel zu lieben. Dies bemerken sie aber leider erst, als die Katze eines Tages verschwindet...

Autor:
Takashi Hiraide, 1950 in Japan geboren, arbeitete als Verlagslektor, bevor er sich dem Schreiben widmete. Er hat zahlreiche Gedichtbände und Essays veröffentlicht und unterrichtet an der Kunsthochschule Tama. Der Gast im Garten ist sein erster Roman.

Meine Meinung:
Zuerst zur Gestaltung des Buches:
Es ist einfach nur wunderschön aus! Die Illustrationen sind zauberhaft und passen sehr gut zur Geschichte. Selbst die Größe des Buches passt zum Inhalt, da es eine kleine Geschichte mit viel Herz und Magie ist. Das Buch erzählt nur einen kleinen Abschnitt aus dem Leben des Ehepaares, welcher dennoch bedeutend ist.

Der Schreibstil ist wunderbar, poetisch und magisch. Der Autor hat alles sehr bildhaft beschrieben, so als stünde man selbst in dem Garten während man die Zeilen liest. Zu keiner Zeit hat mich das Buch gelangweilt, obwohl in der Geschichte ja nicht viel passiert, was aufregend und spannend ist.

In der Geschichte geht es um ein Ehepaar, welches schon auf die 40 zugeht. Sie ziehen in einen kleinen und ruhigen Vorort, raus aus der Stadt, die oft zu hektisch und stressig ist. Beide brauchen wieder Kraft und Erholung. Sie ziehen in ein kleines Häuschen, welches zu einem großen Anwesen gehört und früher einmal ein Teehaus gewesen ist. Nach dem Tod eines Freundes beschließt der Mann (in dem Buch werden keine Namen genannt bis auf den der Katze) endlich seinen Job als Lektor zu kündigen, welcher ihn schon lange nicht mehr befriedigen konnte. Er will selbst schreiben. Zusammen mit dem Einkommen seiner Frau, sie ist Korrektorin in einem Verlag, und dem Ersparten werden sie eine Zeitlang über die Runden kommen. Das Ehepaar ist zusammen glücklich ohne Kinder oder Haustiere. Obwohl die Frau einen besonderen Draht zu Tieren hat, haben sie nie eigene ins Haus geholt.
Nicht lange nachdem sie sich in ihrem Häuschen eingerichtet haben, taucht eine Katze in ihrem Teil des Gartens auf. Der Nachbarsjunge hatte sie gefunden und vom Fleck weg adoptiert. Er nennt sie "Chibi", was soviel heißt wie "Kleine". Immer öfter besucht Chibi das Ehepaar und bald wird diese ein Teil ihres Lebens. Sie richten für sie eine kleine Kister mit alten Handtüchern her, in der Chibi schlafen kann und ein Fenster lassen sie einen Spaltbreit offen, sodass die Katze immer ins Haus kann, wann sie will. Nach und nach versteht der Mann was Katzenliebhaber an ihren Vierbeinern so lieben und schätzen. Immer öfter ertappt er sich dabei über die Katze nachzudenken. Auch fängt er an mit ihr zu spielen mit einem Tischtennisball, aber zu keiner Zeit lässt sich Chibi von ihm oder seiner Frau anfassen oder gar hochnehmen.
Mit der Zeit wird die Katze für das Ehepaar zu einer lieben und geschätzten Freundin. Doch eines Tages kommt Chibi nicht mehr zu ihnen. Das Paar sucht die ganze Nachbarschaft nach ihr ab, aber ohne Erfolg. Für die Frau ist das Verschwinden der Katze ein großer Verlust, aber auch für den Mann. Er schreibt ihr sogar einen Nachruf, als er von der Nachbarin erfahren hat, dass Chibi gestorben ist.
Nun gesellt sich zu dem tragischen Verlust der geliebten Freundin, dass das Paar sich eine neue Bleibe suchen muss. Der Mann der Vermieterin ist gestorben und für die alte Frau ist das große Haus und der große Garten zu viel und sie will es verkaufen.
Aber lest selbst, ich habe eigentlich schon zu viel verraten...

Es ist eine wunderschöne und bewegende Geschichte über Freundschaft, Liebe, Verlust und über ein Neuanfang. Dies kleine Büchlein ist schon jetzt ein Highlight für 2015, wirklich sehr zu empfehlen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen